Managementsysteme

Umwelt

Befesa ist der Schutz der Umwelt ein stetes Anliegen. Deshalb werden alle Auswirkungen, die ihr Handeln auf die Umwelt hat, fortlaufend kontrolliert und bewertet. Befesa setzt Technologien ein, die Auswirkungen auf die Umwelt vorbeugen, vermindern oder korrigieren.

Um die Zielsetzungen in Umweltschutz und Nachhaltigkeit einzuhalten, werden unsere Mitarbeiter entsprechend geschult. Bei Befesa sind alle Schulungen zum Thema Umwelt Teil der allgemeinen Fortbildungsmaßnahmen der Unternehmensgruppe. Jede Gesellschaft verfügt über einen jährlichen Schulungsplan, der überdies systematisch auf seine Wirksamkeit hin überprüft wird.

Befesa setzt die Umweltmanagementsysteme gemäß den Vorgaben der Norm ISO 14001 und des EU-Öko-Audits EMAS um. Dies ermöglicht eine kontinuierliche Kontrolle der potentiellen Auswirkungen der Unternehmenstätigkeiten auf die Umwelt. Hierfür stellen alle Gesellschaften, die die EMAS-Zertifizierung erworben haben, der Öffentlichkeit auf der Befesa-Website (www.befesa.com) ihre geltende Umwelterklärung zur Verfügung. Bei Befesa werden konkrete Ziele zur Verringerung der potentiellen Umweltauswirkungen formuliert. Zu diesen Zielen gehören die Senkung des Verbrauchs natürlicher Ressourcen, sowie die Einsparung von Reststoffmengen und Emissionen.

Die von Befesa implementierten Umweltmanagementsysteme genügen, sowohl im Hinblick auf die Kontrolle und Messung der Umweltauswirkungen, als auch auf die Überwachung der zugehörigen Betriebe höchsten Ansprüchen. Alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit den als signifikant eingestuften Umweltaspekten werden im entsprechenden Kontroll- und Messplan und im Betriebsüberwachungsprogramm berücksichtigt.

Befesa Aluminium Services- Aluminium (Deutschland)